Und was sagen die Kirchen?

Die evangelischen Kirchen in Deutschland problematisieren das Thema nicht über die Maßen. Das mag damit zusammenhängen, dass Gemeindeglieder, die Freimaurer sind, sich ihrem Pastor oder Pfarrer offenbart haben; es mag einen weiteren Grund darin haben, dass das Thema als nicht relevant genug erscheint, sich vertieft damit zu befassen. Wesentlich mag aber auch sein, zu Recht erkannt zu haben, dass die Freimaurerei keine Konkurrenz zur Kirche ist und es auch nicht sein will(!).

Anders die katholische Kirche: Sie will nicht zulassen, dass ein Katholik auch Freimaurer sein kann. Eine vor Jahrzehnten geführte offizielle Diskussionen zwischen beiden Seiten, die zunächst eine Änderung der Position der katholischen Kirche erwarten ließen, wurden dann doch nicht in diesem Sinne abgeschlossen. Zunächst? Darüber vermag ich nichts zu sagen.

Wohl aber darüber, dass es eine Reihe von katholischen Geistlichen oder Ordensleuten gibt, die der Freimaurerei durchaus eine Rolle neben den Kirchen zuzuschreiben vermögen, und die das auch sagen. Jene zeichnen sich dadurch aus, dass sie das Thema für so relevant halten, sich wirklich kundig gemacht zu haben. Was schon ’mal einen Bruder zu dem Kommentar bringen kann: „Der weiß ja von unserer Königlichen Kunst fast mehr als wir!“ (Königliche Kunst nennen wir unser freimaurerisches Lehrgebäude.)

Anmerkung des Webmasters:

Mehr zum heutigen Stand zum Verhältnis zwischen Kirche und Freimaurer finden Sie unter Freimaurerei und Kirche …aus Freimaurer-Wiki

Kommentare sind geschlossen